DE EN FR

Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein

NHG A+AA-
Wasserfrosch

Wasserfrosch

Rana esculenta


Größe
zwischen 4,5 und 14 cm

Lebensweise
Tag- und dämmerungsaktiv; Sie sind ausgezeichnete Schwimmer und halten sich im direkten Umfeld offener Gewässer auf. Bei geringster Gefahr springen sie ins Wasser. Die Frösche überwintern von Oktober bis März am Grunde der Gewässer.

Nahrung
Als Nahrung wird alles angenommen, was sich bewegt und auf Grund der Größe verschlungen werden kann. Dazu gehören Insekten, Spinnen, Kaulquappen und Amphibien, auch der eigenen Art

Erkennungsmerkmale
Häufig grüne Grundfärbung, aber auch grau und braun. Rücken unregelmäßig mit dunklen Punkten versehen, oft eine helle Linie von der Schnauze zur Kloake. Die Schnauze ist relativ lang und spitz.
Bei den in der Natur vorkommenden und auch hier ausgestellten Wasserfröschen handelt es sich meistens um Mischformen verschiedener Braun- und Grünfroscharten. Den artreinen rana esculena gibt es praktisch kaum mehr.



Fortpflanzung
Rufchöre in der Paarungszeit, die von April bis Juni geht. Der Laich wird in gallertartigen Ballen, die bis zu 10000 Eiern enthalten, an Wasserpflanzen abgelegt. Die Kaulquappen schlüpfen nach 6-8 Tagen und wandeln sich im Herbst zu etwa 2 cm großen Jungfröschen um.

Bestand
Gefährdet; gehören zu den geschützten Tierarten, die nicht in der Natur gefangen werden dürfen!

Systematik
Klasse:   Lurche (Amphibia)
Ordnung:   Froschlurche (Anura)
Familie:   Echte Frösche (Ranidae)


Info

Unsere Öffnungszeiten

Vom 1. Mai
bis 30. September

An allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen
von 9 bis 18 Uhr